„Die Tatsache, dass die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) berichten, dass mehr als 232 Millionen Amerikaner im Alter von 18 bis 65 Jahren mindestens eine Dosis des COVID-19-Impfstoffs eingenommen haben und 15 Prozent der Befragten von einer neu diagnostizierten Erkrankung berichten, ist besorgniserregend und muss weiter untersucht werden“, sagte Laura Bono, Geschäftsführerin von CHD. „Die mRNA-Impfstofftechnologie ist neu und klinische Studien haben natürlich keine Langzeitdaten. CHD glaubt, dass diese Umfrage auf die Notwendigkeit weiterer Studien hinweist.“

Siebenundsechzig Prozent der Befragten bekamen eine oder mehrere Impfungen, während der Rest ungeimpft war.

Unter denen, die die COVID-Impfstoffe einnahmen, nahmen 6 Prozent eine Dosis ein, während der Rest 2–4 Impfungen einnahm.

Von den neu diagnostizierten Erkrankungen waren die häufigsten Blutgerinnsel (21 Prozent), Herzinfarkt (19 Prozent), Leberschäden (18 Prozent), Bein- und Lungengerinnsel (17 Prozent) und Schlaganfall (15 Prozent).

67 Prozent der Teilnehmer sagten, dass es eine gute Entscheidung sei, sich impfen zu lassen, während 24 Prozent neutral waren. 10 Percent of Americans Regret Taking COVID Vaccine, 15 Percent Have a New Medical Condition After It: Poll

Die WHO hat die globale Coronavirus-Epidemie zum internationalen Gesundheitsnotstand erklärt. Dies gab der WHO-Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus am Donnerstagabend nach einer etwa sechsstündigen Sitzung des WHO-Notfallkommites in Genf bekannt. Insgesamt hat die WHO den internationalen Gesundheitsnotstand nach 2005 sechsmal ausgerufen:

Ende Dezember 2020 ging der Wahnsinn los und steigerte sich in Panik, von Lauerbach und Medien geschürt ins Unermessliche. Es fing an mit:

Der „schwedische Weg“ ist offenbar gescheitert. Ein Maskenverweigerer der AfD liegt im Krankenhaus. In sächsischen Kliniken droht die Triage. Was braucht es eigentlich noch, um zu erkennen: Dieses Virus ist nicht harmlos und der Kampf dagegen keine Verschwörung? Titel Cicero am 18. Dezember 2020

Weiter heißt es im Text: Natürlich ist das Virus für alle gleichermaßen neu. Ab hier beginnen die rot-grünen Lügen, den schwarzen Verschwörungslegenden, den Narrativen der Medien und der Pfizer Propaganda der Bundesregierung am Mittwoch den 23.12 2020

  • Neuinfektionen: Wie das RKI berichtet, wurden binnen 24 Stunden mindestens 22.459 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland registriert. Zum Vergleich: Am Dienstag waren knapp 13.000 Neuinfektionen gemeldet worden. Am Mittwoch der vergangenen Woche, dem 23.12.20, waren mehr als 24.000 neue Corona-Fälle binnen eines Tages von den Gesundheitsämtern registriert und übermittelt worden.
  • Zeit Online meldete am Mittwoch insgesamt 18.654 Neuinfektionen innerhalb eines Tages. Die Daten von Zeit Online basieren eigenen Angaben nach auf den direkten Angaben der Land- und Stadtkreise und sollen somit weniger stark von verzögerten Meldeketten betroffen sein als die Daten RKI.
  • In den vergangenen sieben Tagen haben sich Zeit Online zufolge 134.927 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert.
  • Infizierte: Insgesamt wurden, wie das RKI berichtet, seit Beginn der Pandemie  in Deutschland  1.687.185 positive Fälle registriert.
  • Tote: Die Gesamtzahl der Menschen, die mit oder an einer Corona-Infektion gestorben sind, beträgt heute deutschlandweit 32.107 Personen. Das sind 1129 Tote mehr als am Tag zuvor – neuer Rekord. Das waren 167 mehr als am Mittwoch vergangener Woche (16.12.20), als hinsichtlich der Todesfälle der bisherige Höchststand von 952 registriert worden war. Die Nachrichtenseite Zeit Online kam für den heutigen Mittwoch bei eigenen Recherchen sogar auf 1136 Todesfälle mehr binnen eines Tages. Am Dienstag waren 852 Todesfälle binnen 24 Stunden gemeldet worden, die im Zusammenhang mit Corona stehen.
  • Die meisten Todesfälle registrierten Angaben von „Zeit Online“ zufolge die Ämter in der Region Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit 43 Toten, in der Hauptstadt Berlin (41 neue Todesfälle) und Dresden Stadt mit 29.
  • Genesene: Seit Beginn der Corona-Krise haben sich laut RKI wieder 1.302.600 Menschen von der Erkrankung erholt.
  • R-Wert: Das RKI gibt in seinem aktuellen Lagebericht ein so genanntes Sieben-Tage-R an. Dieser Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Dieser Wert wurde mit 0,67 (Vortag: 0,74) angeben. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt der Wert für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab. Nun zeigt, sich vermutlich, worauf das RKI in seinem Bericht am vergangenen Samstag hingewiesen hatte, dass während der Feiertage Covid-Fälle nur verzögert angezeigt, erfasst und übermittelt werden, „so dass der R-Wert zudem ggf. unterschätzt wird“.
  • 7-Tage-Inzidenz: Die zur Lagebeurteilung und für Beschlüsse rund um den Lockdown maßgebliche 7-Tage-Inzidenz ist weiter deutschlandweit sehr hoch. Der Wert beziffert die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen und liegt aktuell bei 141,3. Gestern war ein Wert von 149,2 gemeldet worden. Ihr bisheriger Höchststand war am Dienstag, 22.12., mit 197,6 erreicht worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist ein wesentlicher Maßstab für die Verhängung und Lockerung von Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuartigen Virus. Ziel der Bundesregierung ist es, die Inzidenz auf unter 50 zu drücken.

Die Johns-Hopkins-Universität in Baltimore, welche die Corona-Daten global erfasst, meldet am Mittwochmorgen den 23.12,2020 (Stand 6:00 Uhr) weltweit

  • knapp 82 Millionen Infektionen mit dem Coronavirus bisher.
  • Gestorben sind demnach auf der Welt bisher beinahe 1,8 Millionen Menschen. Die drei am stärksten Betroffenen Länder sind:
  • USA: 19.556.928 Infizierte und 338.561 Tote
  • Indien: 10.244.852 Infizierte und 148.439 Tote
  • Brasilien: 7.563.551 Infizierte und 192.681 Toten
  • Deutschland folgt auf dem 10. Rang mit laut JHU 1.692.109 bisher Infizierten und 32.267 Toten

RKI Dashboard – Aktuelle Corona-Zahlen Bundesländer und Landkreise in Deutschland

In der Corona-Pandemie liefert das RKI in seinem Dashboard täglich die neuen Fallzahlen – für die gesamte Bundesrepublik, die Bundesländer, aber auch die darunter liegenden KreiseHier geht es zum RKI-Schwurbler Dashboard. 

Stand weltweit vom 7.8.2022, 14:21 Total Cases 584.263.354 Total Deaths 6.418.063 mit interaktiver Karte

SARS-CoV, auch als SARS-CoV-1 bezeichnet, ist ein Virus aus der Familie der Coronaviridae. Eine Infektion mit SARS-CoV verursacht das Schwere akute Atemwegssyndrom (SARS). Am 16. April 2003 gab die WHO bekannt, dass SARS-CoV die SARS-Pandemie 2002/2003 ausgelöst hat.[2] Das Genom ist über 29,7 kbp groß und damit eines der umfangreichsten unter den RNA-Viren.[3]

Die als Name verwendete Abkürzung „SARS-CoV“ wurde aus der englische Wortgruppe „severe acute respiratory syndrome coronavirus“ abgeleitet.[A 1] Das SARS-CoV wird heute einer Klade zugeordnet,[4] die zur Spezies Severe acute respiratory syndrome-related coronavirus gehört, zu einer Art von Coronaviren, zu welcher weitere Viren bzw. Kladen gehören, z. B. SARS-CoV-2.[A 1] Der alternative Ausdruck SARS-CoV-1 wird vor allem deshalb anstelle von SARS-CoV verwendet, um das Virus besser von jenem anderen Virus zu unterscheiden, welches SARS-CoV-2 genannt wurde (und zur COVID-19-Pandemie geführt hat).[A 1]

Einzelne Isolate bzw. Virusstämme der Klade, welcher SARS-CoV angehört, werden beispielsweise „Tor2“ oder „PC4-227“ genannt; wobei empfohlen wird, das jeweilige Virus im Zweifelsfall durch zusätzliche Angaben genauer zu benennen.[A 1][4] In neueren Publikationen (2020) wurden die jeweiligen Virusisolate bspw. durch „SARS-CoV-1 Tor2 (AY274119.3)“[5] oder durch „SARS-CoV_PC4-227, AY613950.1“[4] genauer spezifiziert, wobei hier zusätzlich die jeweilige GenBank-Zugriffsnummer zu einer DNA-Sequenz des jeweiligen Virus-Genoms angegeben wurden.

Aufgrund genetischer Untersuchungen von Betacoronaviren in Fledermäusen in Südostasien wurde eine evolutionäre Entwicklung des Virus bei der Übertragung über mehrere Wirte, von Fledermäusen bis hin zum Menschen, von einem Vorläufer des SARS-CoV bis zum humanpathogenen SARS-CoV postuliert.[25] Verschiedene Coronavirus-Isolate bei mehreren Fledermausarten und bei Larvenrollern wurden zusammen mit dem menschlichen SARS-CoV auf einen gemeinsamen Vorfahren zurückgeführt.[26] Eine genauere Untersuchung zu den Ursprüngen des SARS-CoV findet sich bei Xu et al. aus dem Jahr 2014 – der dem SARS-Virus am nächsten stehende Fledermaus-Coronavirus-Stamm ist Bt-SLCoV Rp3, dieser infiziert die Chinesische Hufeisennase (Rhinolophus sinicus).[27] Als Larvenroller infizierende Isolate wurden SARS-CoV SZ3 und SZ16 identifiziert.[28]

Alles in 2020 – 21. Dezember 2020 

Der Berliner Virologe Christian Drosten ist nach dem Auftreten einer neuen Variante des Coronavirus in Großbritannien nicht beunruhigt. „Ich bin darüber nicht so sehr besorgt im Moment“, sagte er am Montag im Deutschlandfunk. „Ich bin allerdings auch genau wie jeder andere im Moment in einer etwas unklaren Informationslage.“

Die Datenlage sei noch „lückenhaft“. Es müsse noch geklärt werden, ob das Virus tatsächlich stärker übertragbar sei. Der britische Premierminister Boris Johnson hatte am Wochenende gesagt, dass die neue Variante 70 Prozent ansteckender sei. „Diese Zahl ist einfach so genannt worden“, sagte Drosten dazu. Niemand wisse überhaupt, was mit dem Wert gemeint sei. „Gemeint ist damit wohl die Wachstumsrate, also was dazukommt pro Auswertungszeitraum von diesem Virus“, so der Virologe. Es müsse geklärt werden, ob überhaupt das Virus daran Schuld sei, oder ob lokale Übertragungsmechanismen zum Tragen gekommen seien. 21. Dezember 2020 

Ob Mers Cov (2012) oder Sars Cov gut 40 Prozent der weltweiten Erkältungskrankheiten werde von Corona Viren (CoV Viren) verursacht. Auch (echte) Grippe oder Virusgrippe  genannt, ist eine durch  Viren der Familie Orthomyxoviridae und dabei überwiegend von den Gattungen Influenzavirus A oder B ausgelöste fieberhafte Infektionskrankheit bei Menschen.  Die Familie Orthomyxoviridae  umfasst  behüllte Viren mit einzelsträngiger RNA mit negativer Polarität als Genom. Ihr RNA-Genom ist auf mehrere Segmente verteilt, weshalb sie im Gegensatz zu den Paramyxoviridae nicht der Ordnung  Mononegavirales zugerechnet werden.

Die Segmentierung ihres Genoms ermöglicht den  Orthomyxoviridae eine hohe genetische Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an neue Wirtsspezies aufgrund der Durchmischung der verschiedenen Segmente verschiedener Subtypen und Mutanten durch das sogenannte Reassortment.

Zu den Orthomyxoviridae gehören Virusgattungen, die hauptsächlich über Tröpfcheninfektion das respiratorische System  eines Wirts infizieren und sich darin vermehren. Dies gilt besonders für die Gattungen der Influenzaviren, die bei Säugetieren und  Vögeln symptomlose Infektionen oder schwere Erkrankungen hervorrufen können. Todesfälle innerhalb eines Jahres von über 20.000 sind keine Seltenheit in Deutschland .

Der Investment Banker Jens Spahn am 27.01.2020, um 15:21 Uhr Grippe schlimmer als Coronavirus Spahn sieht Deutschland gut gewappnet. Schon an dieser Aussage wird ersichtlich wie dumm unsere Politiker und Medien in Wirklichkeit sind kennen nicht einmal den Unterschied zwischen Corona Viren, Coronaviridae der Ordnung Nidovirales Grippe Virus ist ein Virus innerhalb der Ordnung Articulavirales

Ich mache es kurz, da ich Biologe bin mit fundierten Kenntnissen in Fauna und Flora

Erstens:
Dummen ungebildeten Politikern sollte der Zugang zum Bundestag verweigert werden.

Zweitens:

Auf der Erde leben fast 8 Milliarden Menschen in Deutschland 83 Millionen und wenn im Dezember 2020 unter der Delta Variante nur und ich schreibe bewusst, es nur 1.692.109 Infizierte und 32.267 Tote gab, ist das herzlich wenig, zu dem Zeitpunkt waren über 81 Millionen Deutsche ohne nennenswerten Corona Befunde, weltweit sind von fast 8 Milliarden Menschen, auch hier schreibe ich bewusst, gab es nur knapp 82 Millionen Infektionen mit dem Coronavirus und 1,8 Millionen Tote, das ist es dann absolut lächerlich darauf mit wilder und wüster Panik und Weltuntergangsszenarien zu reagieren.

Drittens:

Ende Dezember 2020 kann ein mRNA Wirkstoff auf dem Markt, der für die Corona Virus Varianten Alpha und Beta entwickelt wurde und bei der mittlerweile dominanten Delta Variante angewendet werden sollte, am Horizont warteten schon andere Varianten, wie auch Omicron. Jeder kennt die Grippeimpfung, die jedes Jahr neu gemischt wird und der jeweils auftretenden neuen Variante angepasst wird. Jeder kennt auch die Hepatitis Varianten A, B, C usw. Gegen C gibt es keinen Impfstoff der schützt, gegen A gibt es schon lange einen Impfstoff der schützt und seit neuesten auch einen gegen B. Kein Arzt würde hingehen und sagen, ich habe sie gegen Hepatitis A geimpft, jetzt sind sie gegen alle anderen Varianten geschützt. Das aber haben Pfizer, Lauterbach, RKI und die Bundesregierung mit aller staatlichen Gewalt versucht, der Menschheit zu erzählen der A, B Impfstoff wirkt gegen Delta und Omicron Varianten, die Menschen wurden sprichwörtlich verarscht und um ihre Gesundheit betrogen, denn der Impfstoff kreiert nicht nur schwerste Nebenwirkungen, er tötet sogar Menschen und schützt nicht vor weiteren Infektionen, auch nicht den, der 4fach geimpft ist oder in Zukunft 20fach oder 100fach geimpft werden wird.

Viertens:

Wie mit Auschwitz seit Jahren Gesellschaftspolitik gemacht wird ist einfach erklärt, es wird der Holocaust Verleugner, den es in der Tat sogar gibt, verallgemeinert, bei Geburt eines Deutschen wird vorausgesetzt, dass er grundsätzlich ein Nazi sein muss, der den Holocaust verleugnet. Kirche, Grüne, Bundesregierung, Presse, Medien und alle Parteien (bis auf AfD) machen da mit. Ist es doch erfrischend sich darüber als guter Mensch zu generieren. So werden Kritiker der Klimapolitik und Kritiker der Corona Politik als Klima Verleugner und Corona Verleugner mir denen gleichgesetzt die den Holocaust verleugnen- Funktioniert prima so hat der deutsche Hass Mob wie im Dritten Reich erneut die Gelegenheit die Forderung zu stellen, Ungeimpfte zu vergasen und Klimaleugner zu hängen. Das nutzt jeder diktatorisch und despotisch veranlagte Politiker aus, um seine Vormachtstellung und Weltmachts Anspruch abzusichern.

Der teuflische Größenwahn ist wie ein Corona Virus, er animiert deutsche Politiker immer wieder ihre faschistische Gesinnung, eine Adolf Hitler oder Erich Honeckers mörderische „Haltung“ zu entwickeln.

Was aber machen wir mit den Nebenwirkung Verleugnern und denen, die die Toten durch eine mRNA Impfung verleugnen, müssten wir die nicht mit einem Mengele Bundesverdienstkreuz auszeichnen und die 1947 geführten Ärzteprozesse als einen Irrtum der Geschichte ansehen? – annullieren und Ärzten, wie Chemiekonzernen zur Tötung (inklusive Massenmord) von Menschen einen Freibrief ausstellen?

Rudolf Schulz geb. DDR von deutschen rot-grünen faschistischen Gutmenschen gefoltert & vergewaltigt

Von rn-d.de

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren